Berlin : HINTER DEN KULISSEN

-

Wer Kinder hat, weiß, wie wichtig es ist, gelegentlich mit dem Ehepartner alleine auszugehen. Die FDP-Abgeordnete Mieke Senftleben weiß das besonders gut, denn sie und ihr Mann haben fünf Kinder. Weil Herr Senftleben ein Bewegungsenthusiast ist und Frau Senftleben früher mal Landesmeisterin auf dem Schwebebalken war, gehen die beiden nicht gemeinsam zechen, sondern golfen. Mieke Senftleben sagt bescheiden, es reiche bei ihr gerade zur „Platzreife“. Sie hat auch noch keine Golfschläger im Arbeitszimmer, um das Einlochen zu üben. Aber die Golfsucht hat auch Mieke Senftleben schon gepackt. Golf, sagt sie, sei ein schöner Sport, weil man „an der Luft ist und völlig abschaltet: Die Konzentration ist irgendwie eine andere.“ Was genau mit „irgendwie“ gemeint ist, wird sich schon noch klären, bei fortschreitender Sucht. wvb.

* * *

Sie ist bekannt als Kämpferin für die Interessen von verrufenen Großstadt-Hunden, durchreisenden Zirkuselefanten oder gefährdeten Greifvögeln. Jetzt hat Claudia Hämmerling, tierschutzpolitische Sprecherin der Grünen im Abgeordnetenhaus, die Patenschaft für zwei vierbeinige Schützlinge übernommen. Schon länger hatte sie die Idee, sich einiger Zoo-Bewohner anzunehmen. Bei der Suche nach dem passenden Tier kam sie auf das Symbol des Grünen-Vorläufers, der Alternativen Liste. Jetzt hat Hämmerling zwei frisch geborene Paten-Igel, die im Zoo über den Winter aufgepäppelt werden. Am Montag sollen die beiden offiziell ihre Namen erhalten, Ideen per Mail an claudia.haemmerling@gruene-fraktion-berlin.de. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben