Berlin : Hinweise auf Luftgewehrschützen

ZeuginsahJugendlichenmit Waffe/VerletztesMädchen istzu Hause

-

Die Kripo hat zu dem Luftgewehrschützen, der am Sonntagnachmittag in Hohenschönhausen ein sechsjähriges Mädchen verletzt hat, zwei viel versprechende Spuren. Eine Zeugin will in einem Haus im 4. Stock den Schuss gehört haben, eine weitere Zeugin hat einen Jugendlichen gesehen, der im Innenhof mit einer Pistole hantierte. Dieser Jugendliche sei zwar noch nicht namentlich bekannt, er soll sich in dem von mehreren großen Wohnblöcken umstandenen Innenhof an der Barther Straße jedoch häufiger aufhalten. Gestern Nachmittag befragte die Kripo erneut die Kinder, die mit der sechsjährigen Pauline am Sonntag im Innenhof „Verstecken“ gespielt hatten.

Wie der zuständige Kommissariatsleiter sagte, habe es in der Vergangenheit in diesem Bereich keinen vergleichbaren Fall gegeben. Die Kripo zeigte sich gestern optimistisch, den Täter zu finden – auch wenn sich die Zeugenaussagen widersprechen. Pauline erlitt bei dem Schuss eine Fleischwunde am Oberschenkel, im Krankenhaus wurde ihr das Geschoss entfernt. Das Mädchen sei wieder zu Hause, es gehe ihr besser.

Vor drei Jahren hatte in Moabit ein 15Jähriger zwei Monate lang aus dem Fenster seiner Wohnung heraus Passanten mit einem Luftgewehr beschossen, darunter ein Kleinkind. 26 Menschen waren damals teilweise erheblich verletzt worden. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar