Berlin : Hip oder eckig

Christine Lang

Berlin kommt diesen Sommer aus dem Feiern nicht mehr raus. Ständig wird irgendwo getanzt, in Clubs, in Biergärten, auf Booten und in Parks. Wenn man ausnahmsweise mal nicht weiß, wo gerade die nächste angesagte Party stattfindet, probiert man es am besten in der Friedrichshainer Bar 25 an der Spree: Da wird quasi „konstant gefeiert“. Fast jeden Abend ist Programm – und auch sonntagnachmittags: Da trudeln die coolsten Partygänger zur Afterhour ein. Der bevorzugte Sound ist Minimal Techno in all seinen Spielarten. Minimal ist gedämpfter und verhaltener als Techno. Dazu kann man stundenlang tanzen, auch wenn man schon etwas abgeschlafft ist. Auf der Tanzfläche wird sich gerne unterhalten und umgeschaut. Die Bar 25 wirkt wie eine Ranch oder ein Travellerhostel. Die beiden Bars sind in Holzhütten untergebracht, überall gibt es lauschige Plätze mit Blick auf die Spree, und an den hohen Bäumen hängen ein paar Schaukeln. Darüber hinaus kann man auf einer großen überdachten Terrasse recht gut essen. In der Küche waltet derselbe Koch, der für das ehemalige Cookie-Restaurant verantwortlich war. Alles in allem fühlt man sich in der Bar 25 ein wenig wie im Urlaub. Allerdings gibt es eine Türpolitik, man tut jedenfalls recht streng. Doch keine Angst: Wer abblitzt und nicht in die Bar hineingelassen wird, wechselt einfach kurz die Uferseite. Dort hat am vergangenen Freitag ein neuer, temporärer Open-Air-Club eröffnet. Nur hat das wegen des allgemeinen Loveparade-Trubels bisher kaum einer bemerkt. Das Kubik besteht aus würfelförmigen, abwechselnd grün leuchtenden Plastikwassertanks. Die zusammengestellten Würfel bilden einen halboffenen Raum, in dem sich Bar und Musikanlage befinden. Das Ganze sieht toll aus, eigentlich eher wie eine Kunstinstallation als ein Club. In ästhetischer Hinsicht ist das Kubik ungefähr das Gegenteil von der hippiesken Bar 25. Und vielleicht gefällt das manchen sowieso besser.

Heute ab 20 Uhr: „Animal Farm on the Ranch“ Live: Officerfishdumplings (Notenuf Rec.), Lambent (Expanding Rec.), The Buddy System (Notenuf Rec.) und MS Wiesenfest in der Bar 25, Holzmarckstr. 25, Programm: www.bar25.de / Tägl. ab 22 Uhr: elektronische Musik im Kubik, Köpenicker Str. 36. (bei Regen geschlossen) Programm: www.kubikberlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben