Hipster für den Westen : Der Lockruf der City West

Das Nachtleben der City West gleicht einer öden Wüste, meint unsere Autorin. Bis die Mitte-Hipster die Torstraße gen Westen verlassen, ist es noch ein weiter Weg.

von
Wird die City-West jetzt die neue Torstraße?
Wird die City-West jetzt die neue Torstraße?Foto: Timur Emek/Promo

Berlin möchte ja immer mindestens genau so cool sein wie New York, weshalb ein Teil der Torstraße auch Noto genannt wird, North of Torstraße, angelehnt an New Yorks Bezirk Soho, South of Houston Street. Selbstverständlich aber würde niemand, der in einer Bar auf der Torstraße ernsthaft etwas trinken gehen will, sagen: „Hey, lass uns mal nach Noto fahren.“ Er wird sagen: „Lass uns ins Odessa gehen.“ Oder ins Bravo oder Dudu, wie die Bars und Restaurants auf der Torstraße eben so heißen.

Monkey Bar und Dudu locken Publikum

Und deshalb, bitte, sollte künftig auch niemand auf die Idee kommen von SoZoo zu sprechen, South of Zoo, wo jetzt das Bikini-Haus neu eröffnet wird – auch, wenn hier demnächst die Mitte-Hipster von der Torstraße aufkreuzen sollten.

Sie sehen in der City West angeblich enormes Entwicklungspotenzial: Das Dudu will eine Filiale im Bleibtreuhotel eröffnen und vor der Monkey Bar im 25hours-Hotel neben dem Bikini-Haus ist der Andrang bereits jetzt schon so groß, dass ein Türsteher den Einlass regeln muss.

Was wiederum nicht verwundert. Denn erstens ist die Monkey Bar mit ihren bodentiefen Fenstern und dem Ausblick aufs Affengehege des Zoos ein angenehmer Ort, um etwas zu trinken. Und zweitens gibt es bisher noch keine ernsthaften Alternativen, was wiederum ein Problem für all die Stadtaffen ist, die sich gerne von Bar zu Bar hangeln.

Neuer Schwung für die City West
Es tut sich was in der City-West: Neue Hotels, Bars und Restaurants eröffnen und sorgen für neuen Schwung in der bisher nicht gerade als Szene-Kiez bekannten Gegend. Wird die City-West jetzt die neue Torstraße?Weitere Bilder anzeigen
1 von 54Foto: Timur Emek/Promo
07.06.2014 14:28Es tut sich was in der City-West: Neue Hotels, Bars und Restaurants eröffnen und sorgen für neuen Schwung in der bisher nicht...

Das ist an der Torstraße hervorragend möglich, nicht aber in der City West. Zumindest das Q-Dorf dürfte für Torstraßen-Anhänger kein Ziel sein, auch wenn eines der beliebtesten Gerichte im Dudu „Kuh auf der Weide“ heißt.

Keine Pilgerreise gen Westen

Mit dem neu eröffneten Bikini-Haus gewinnt die City West nun zwar eine neue Shopping-Meile hinzu, die Ausgehmöglichkeiten aber sind noch deutlich ausbaufähig. Angesichts dieser Ödnis werden Mittes Hipster deshalb wohl doch noch nicht so schnell von der Torstraße Richtung Westen ziehen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben