Hitzegewitter in Berlin : Deutscher Wetterdienst warnt vor "markantem Wetter"

Der Sommer ist in Hochform, Freitag soll es in Berlin 38 Grad heiß werden. Für Dienstagnacht gab es aber eine Warnung vor "markantem Wetter" mit Gewitter.

von
Dienstagnacht kann es in Berlin wieder zu heftigen Gewittern kommen. dpa
Dienstagnacht kann es in Berlin wieder zu heftigen Gewittern kommen.Foto: dpa

Die gute Nachricht: Selbst nachts kann man dieser Tage derzeit prima barfuß und im T-Shirt laue Temperaturen genießen, und der Sommer ist weiter in Topform. Ein Blick auf die Vorhersage von MeteoGroup zeigt, dass es richtig heiß bleibt, am Freitag werden sogar 38 Grad erwartet. Unterdessen bittet die Stadtentwicklungsverwaltung, wegen der Ozonwerte doch möglichst das Auto stehen zu lassen. Und in der Nacht zu Mittwoch braute sich am Himmel über Berlin noch etwas zusammen.

So gab der Deutsche Wetterdienst am Dienstag um 21.22 Uhr eine amtliche Warnung vor starkem Gewitter für das Land Berlin heraus, die bis zum 4. August, 22.30 Uhr, Gültigkeit haben sollte. Demnach sollten von Südwesten her einzelne Gewitter aufkommen, dabei können stürmische Böen um 70 Kilometer pro Stunde (acht Beaufort) aus Nordwest durch die Stadt fegen.

Bäume könnten entwurzeln

Zudem soll Starkregen mit Mengen bis 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit und kleinkörniger Hagel möglich sein. Die Gewitter ziehen in Richtung Nordost, heiß es beim DWD.

Örtlich kann es Blitzschlag geben, und der Wetterdienst warnte auch davor, dass vereinzelt beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden können. Man sollte besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände achten. Bei Platzregens seien kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich. Unterdessen freute sich der ein oder andere Berliner am späten Dienstagabend über erste frische Brisen und die Abkühlung von 34 am Nachmittag auf 25 Grad gegen 22 Uhr.

Hier die Unwetterkarte des Deutschen Wetterdienstes (Stand 22.09 Uhr). Screenshot: dwd.de
Hier die Unwetterkarte des Deutschen Wetterdienstes (Stand 22.09 Uhr).Screenshot: dwd.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben