Hochschulen : Private Europäische Wirtschaftsschule wächst weiter

Die European School of Management und Technology will die Zahl ihrer Lehrstühle von derzeit fünf auf 30 im Jahr 2009 erhöhen. Über Kooperationen mit der TU Berlin und zwei Münchener Unis wird derzeit verhandelt.

Berlin - Als inhaltliche Schwerpunkte sollen vor allem die Bereiche Europäische Wettbewerbspolitik und IT-Management gestärkt werden, sagte Dekan Wulff Plinke. Zudem seien Gespräche über eine Zusammenarbeit bei der Doktorandenausbildung mit der Technischen Universität Berlin, der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München im Gange, betonte Röller.

Laut ESMT-Finanzvorstand Wolfgang Fischer wird der Hochschulausbau durch einen zweistelligen Millionenbetrag ermöglicht, der von den Stifterunternehmen der Hochschule für die nächsten fünf Jahre zugesagt wurde.

Noch immer zu wenige weibliche Studierende

In diesem Jahr haben den Angaben zufolge 2230 Teilnehmer die Weiterbildungsprogramme der EMST besucht. Allerdings besuchten bisher zu wenige Frauen die Schule, räumte Plinke ein. "Aber die Firmen schicken uns leider fast immer nur Männer."

Die Hochschule mit Sitz in Charlottenburg bietet allgemeine und auf einzelne Firmen zugeschnittene Kurse an. Im ersten Absolventenjahrgang erwarben offenbar auch 29 ausländische Studenten aus 14 Nationen den Abschluss "Master of Business Administration". (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar