Berlin : Höchste Sicherheitsstufe: Die überraschende Umleitung der Busse

hema

Ratlos die einen, wütend die anderen: Wer am Donnerstag mit dem Bus fahren wollte, brauchte gute Nerven - und Zeit. So fuhren die Linien 341, 100 und 200 nur auf Teilabschnitten, der 100er Bus zum Beispiel nur zwischen Mollstraße und Haus der Kulturen der Welt. "Wenigstens Informationszettel hätten die anheften können", schimpfte einer, der in der Lützowstraße auf den 341er wartete. "Die Polizei hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagte Lothar Aust in der BVG-Leitstelle. Am Himmelfahrtsmorgen um 7 Uhr 02 habe die Polizei "operative Maßnahmen" gemeldet, betroffen waren davon die Linien der genannten Busse, für die bis dato die BVG keine Umleitungsmaßnahmen vorgesehen hatte. Umleitungen betrafen ursprünglich nur die Buslinien 119, 129, 146, 219, N5, N19, N26, N46, N48, N52 und N76 vom 31. Mai um 22 Uhr bis zum 1. Juni um 22 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar