Hoffest : Wowereit erwartet 3500 geladene Gäste

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit lädt heute Abend zum Hoffest rund ums Rote Rathaus ein. Erwartet werden 3500 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur.

Berlin - Zugesagt haben unter anderen die SPD-Bundesminister Franz Müntefering, Peer Steinbrück und Ulla Schmidt sowie die Bundestagsfraktionschefs von Union und SPD, Volker Kauder und Peter Struck. Als Ehrengast begrüßt Wowereit bei der Eröffnung den Pariser Oberbürgermeister, Bertrand Delanoe.

Zu den Teilnehmern gehört auch der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium und CDU-Spitzenkandidat für die Berliner Abgeordnetenhauswahl, Friedbert Pflüger. Dass die Veranstaltung mitten in den Wahlkampf fällt, sei kein Problem, sagte Senatssprecher Michael Donnermeyer. Schließlich präsentiere sich dort Berlin.

Das Berliner Hoffest, das seit 1999 zum sechsten Mal ausgerichtet wird, knüpft an die einst beliebten Laubenpieperfeste in Bonn an. 2001 und 2002 fielen die Feiern wegen der Bankenkrise und des Bruchs der großen Koalition beziehungsweise wegen des mehrtägigen Spektakels um die Enthüllung des Brandenburger Tors aus. Das Interesse an dem Event sei mittlerweile riesengroß, aber mehr Gäste könnten aus Platzgründen nicht eingeladen werden, sagte Donnermeyer. Die Organisation des Hoffestes, das ausschließlich von Sponsoren finanziert wird, liegt wieder in den Händen der Marketinggesellschaft Berlin-Partner.

Für Unterhaltung sorgen auf drei Bühnen unter anderem der Friedrichstadtpalast, die Staatskapelle Berlin sowie Artisten vom Cirque du Soleil und der Show "Afrika! Afrika!". (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben