Berlin : Hohe Haftstrafe für Mord an Prostituierter

-

Wegen Mordes an einer Prostituierten ist der 26-jährige Daniel S. gestern zu vierzehneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Berliner Landgericht ordnete zudem seine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik an. Der Aushilfskellner hatte nach Überzeugung der Richter die 49-jährige Frau am 6. April letzten Jahres in die Moabiter Pizzeria „Gianni“ gelockt, mit einer Brechstange erschlagen und sich dann an der Leiche sexuell vergangen. Das Gericht ging von einer verminderten Schuldfähigkeit auf Grund einer schweren Persönlichkeitsstörung aus. Ohne Behandlung sei der Angeklagte gefährlich für die Allgemeinheit. S. hatte sich nach dem Verbrechen der Polizei gestellt. Im Prozess hatte er sich entsetzt über seine Tat gezeigt. Er habe keine Erklärung für die fürchterliche Tat. K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar