Berlin : Hollywood-Reporter

kög

Für so eine Hummersuppe muss man schon ein paar Cent zusammenkramen. Aber die Frage nach der Rechnung ist für Frank Mottek auch Gelegenheit, sich während des Berlin-Besuchs die neue Euro-Währung genauer anzuschauen. Das "Brandenburg Gate" erkennt der "News-Anchorman" aus Los Angeles - aber dass jedes Land auf einer Seite der Medaille ein ländertypisches Symbol verewigen konnte, ist dem 39-Jährigen neu. Eine der Geschichten, die der Radio- und Fernsehmoderator mit in die Hollywood-Studios von CBS am Columbia Square und den Radiosender "KNX Newsradio 1070" nimmt - der größte Nachrichtensender an der Westküste. Mottek gilt in Kalifornien als medialer Botschafter Berlins, denn er berichtet nicht erst seit Mauerfall über die Heimatstadt seiner Eltern - kein Wunder also, dass er auch dem Städtepartnerschaft-Verein Berlin-Los Angeles angehört. Das Bewusstsein in den USA für ein zusammenrückendes Europa soll die "Alumni Conference" stärken - Mottek wurde mit Kollegen etwa von der Atlantik Brücke, der Robert-Bosch- und der Körber-Stiftung eingeladen. Nach Gesprächen mit "Chancelor Schroeder", Angela Merkel und US-Botschafter Dan Coats geht es diese Woche weiter nach Polen. Da wird Mottek dann sicher Pelmeni-Teigtaschen probieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben