Homosexualität : Erste Infobroschüre für Paare zweier Kulturen

Berlins Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner hat den bundesweit ersten Rechtsratgeber für homosexuelle Einwanderer vorgestellt. Die Broschüre enthalte vor allem Tipps und Hinweise rund um das Partnerschaftsgesetz.

Berlin - Das Papier beantworte dabei alle Fragen rund um das Aufenthaltsrecht, die Einbürgerung oder Ausweisung als Lebenspartner sowie zu Asylanträgen, sagte Knake-Werner (Linkspartei/PDS).

Knake-Werner sagte, homosexuelle Migranten hätten zum Teil erhebliche Hürden bei der Eintragung von Lebenspartnerschaften zu überwinden. So sei es häufig schwierig, in den Heimatländern Papiere wie Geburtsurkunden für eine Eintragung zu erhalten. Dies gelte insbesondere für einige islamische Länder, in denen Homosexualität noch unter Strafe stehe.

Broschüre in acht Sprachen erhältlich

In Berlin sind derzeit den Angaben zufolge 2000 Lebenspartnerschaften eingetragen, in denen mindestens ein Partner aus Einwandererfamilien stammt. Das sind rund 50 Prozent aller Lebenspartnerschaften. Der Anteil an Homosexuellen unter den rund 450.000 Migranten in Berlin wird auf rund 20.000 geschätzt.

Die Broschüre erhält eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte in acht verschiedenen Sprachen und ist unter anderem bei der Senatsverwaltung für Soziales erhältlich.

(tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben