Berlin : Hooligans verprügelten Punks - Zufällige Begegnung auf dem Alexanderplatz

-

Eine Gruppe von etwa 15 Hooligans hat am Samstagabend auf dem Alexanderplatz eine Gruppe von Punks angegriffen und drei von ihnen leicht verletzt. Die Polizei, die schnell mit einem Großaufgebot an der Weltzeituhr war, konnte zwölf der teilweise stark betrunkenen Angreifer im Alter von 17 bis 26 Jahren festnehmen. Einige von ihnen sind als so genannte „Gewalttäter Sport“ polizeibekannt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt und Verfahren wegen Landfriedensbruchs eingeleitet. Die Ermittlungen führt die Spezialeinheit „Hooligan“ im Landeskriminalamt.

Wie es hieß, sollen die Hooligans von einem Fußballturnier in Halle zurückgekommen und zufällig kurz vor 20 Uhr am Alexanderplatz auf die Punks getroffen sein, dort habe dann ein Wort das andere gegeben. Eine regelrechte Jagd auf die Punks, die häufig dort sitzen, hätten die Hooligans nicht gemacht, hieß es bei der Polizei. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar