HOTLINE KINDERSCHUTZ : Die Meldungen

Seit der Gründung im Mai sind 700 Anrufe bei der „Hotline Kinderschutz“ eingegangen: Darunter waren 256 Nachbarn, die ihren Verdacht, dass Kinder vernachlässigt oder misshandelt werden, meldeten. 83 Anrufe kamen von Verwandten, 51 von Freunden, 20-mal riefen Mitarbeiter aus Schulen und Kindertagesstätten an, zehnmal Ärzte. Doch auch betroffene Elternteile selbst meldeten sich bei der Notrufnummer: 121-mal war dies der Fall. Zudem wählten sechsmal Kinder und Jugendliche die Nummer, um auf ihre Lage aufmerksam zu machen. Sieben Meldungen kamen von Behörden. 71 Anrufe waren völlig anonym und/oder kamen von sonstigen Einrichtungen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar