Humboldt-Forum : Franco Stella: Schlossbau könnte vorgezogen werden

Der Architekt Franco Stella gibt sich zuversichtlich, dass der Bau des Berliner Schlosses bereits 2013 beginnen könnte. Der Bundestag hatte den Baubeginn aus Spargründen auf 2014 verschoben.

So sieht die Box kurz vor dem Richtfest aus. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
06.01.2012 15:40So sieht die Box kurz vor dem Richtfest aus.

Die Vorarbeiten für das Berliner Stadtschloss kommen nach Angaben des Architekten Franco Stella trotz vorläufigen Baustopps gut voran. Bis Jahresende solle die Planungsphase mit der Überarbeitung seines Originalentwurfs beendet sein, dann beginne das Genehmigungsverfahren für die Rekonstruktion des Stadtschlosses mit der historischen Fassade, sagte der Architekt am Dienstag bei der Vorstellung eines Buches mit seinen bisherigen Projekten in Berlin. Er sei zuversichtlich, dass der Bau schon 2013 beginne könne.

Der Bundestag hatte den Baubeginn aus Spargründen auf 2014 verschoben. Er arbeite bereits in Berlin mit 20 Mitarbeitern an dem Projekt, sagte Stella. Unterstützt wird der Italiener von den renommierten Architekturbüros Gerkan, Marg und Partner sowie Hilmer & Sattler.

Zu den bisher realisierten Projekten Stellas gehören Bürobauten, einige Schulgebäude, Privathäuser sowie eine Ausstellungshalle für die Messe in Padua. Außerdem werden in dem Band mehrere nicht gebaute Projekte vorgestellt, darunter Entwürfe für das Auswärtige Amt in Berlin sowie für die Bibliothek der Humboldt-Universität in Berlin. (dpa)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben