Humboldtforum : Manfred Rettig verlässt Berliner Schlossstiftung

Große Überraschung in der Berliner Kulturpolitik: Sprecher und Vorstand Manfred Rettig verlässt die Schlossstiftung zum 1. März 2016.

Der Vorstand und Sprecher der Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum, Manfred Rettig, steht in der öffentlichen Fußgängerpassage auf der Baustelle des Berliner Schlosses in Berlin.
Der Vorstand und Sprecher der Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum, Manfred Rettig, steht in der öffentlichen...Foto: dpa

Manfred Rettig, bisher Vorstand und Sprecher der Stiftung Berliner Schloss, verlässt die Stiftung zum 1. März 2016. Das teilte das Humboldtforum in einer Pressemitteilung mit. Rettig freue sich "nach einem langen Berufsleben" darauf, "sich verstärkt eigenen Projekten" widmen zu können, heißt es in der Erklärung.

Er war seit Gründung der Stiftung im Jahr 2009 im Vorstand und als Sprecher tätig und trug ganz maßgeblich dazu bei, dass das Projekt Stadtschloss Gestalt annahm.

Im Januar hat Gründungsintendant Neil MacGregor seine Arbeit am Berliner Schloss aufgenommen. Im Vorfeld hieß es, dass dies eine schwere Phase für Rettig werden könnte, denn MacGregor war der Wunschkandidat von Angela Merkel. Damit hat sein Wort Gewicht. Sollte MacGregor Sonderwünsche haben, die Änderungen der Hightecheinrichtung erzwingen würden, wäre es für Rettig schwierig geworden.

Der Bau geht gut voran

Die Decken und Böden des Humboldtforums sind voll mit Leitungsnetzen. Müsste nur eine Wand verschoben werden, entstehe im Schlimmsten Fall eine Kettenreaktion. "Wenn wir daran jetzt etwas ändern, haben wir den BER“, sagte Rettig im November.

Langzeitdokumentation vom Bau des Berliner Stadtschlosses
Da sind wir auch schon wieder, liebe Freunde unserer Langzeitdokumentation.Weitere Bilder anzeigen
1 von 570Foto: Kitty Kleist-Heinrich
23.06.2017 14:38Da sind wir auch schon wieder, liebe Freunde unserer Langzeitdokumentation.

Der Bau des Schlosses geht indes gut voran. Das Budget ist nicht überzogen, die Spenden fließen und bis zur geplanten Eröffnung im Herbst 2019 ist noch genügend Zeit für die Fertigstellung. Damit gilt die Baustelle angesichts der zahlreichen Bau-Desaster in Berlin als Vorzeigeprojekt.

Rettig war wegen seiner Durchsetzungsfreude gelegentlich sogar als Manager für den Flughafen BER gehandelt worden. Über seine Nachfolge bei der Schloss-Stiftung soll im März beraten und entschieden werden, teilte der Stiftungsratsvorsitzende, Baustaatssekretär Florian Pronold (SPD), mit. Rettig war vor seiner Berufung zum Vorstand der Stiftung Humboldtforum im Berliner Schloss Leiter des Umzugsstabs der Bundesregierung von Bonn nach Berlin und langjähriger Geschäftsführer der Bundesbaugesellschaft Berlin. AB mit dpa

22 Kommentare

Neuester Kommentar