Berlin : Hundert Japaner mit dem Kontrabass

brun

Der Maßstab ist gewaltig: Jedes Jahr im Dezember gibt es in der Sportarena "Castle Hall" in der japanischen Großstadt Osaka ein Beethovenkonzert mit 10 000 Sängern und 14 000 Zuhörern. Höhepunkt ist der Schlusssatz der Neunten Sinfonie mit der "Ode an die Freude". Das Ereignis, das in Japan landesweit im Fernsehen übertragen wird, soll in einem kleineren Maßstab nun auch in Deutschland zu sehen und zu hören sein: Eine Gruppe von rund 100 Sängern, die sich bereits seit Jahren an dem "größten Beethovenkonzert der Welt" beteiligt haben, kommt zu Jahresbeginn nach Berlin. Im Rahmen eines Deutsch-Japanischen Freundschaftskonzerts am 4. Januar 2000 führen die Künstler aus Fernost gemeinsam mit 100 Kollegen aus Deutschland die Neunte Sinfonie auf. Ort ist die Philharmonie. Das Konzert gehört zum bundesweiten Programm "Japan in Deutschland" und wird von der Stadtmarketinggesellschaft "Partner für Berlin" unterstützt. Karten zu Preisen zwischen 20 und 35 Mark sind an den Vorverkaufstellen und in der Philharmonie zu haben.Bestellungen telefonisch: 78703350.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben