Berlin : Hunderttausend ziehen durch Berlin

-

Zu einer Großdemonstration gegen den Irakkrieg hat ein Bündnis aus mehr als 50 Organisationen – darunter Menschenrechtsverbände, Gewerkschaften und Jugendorganisationen – für Sonnabend aufgerufen. Die Veranstalter erwarten mehr als 100000 Teilnehmer. Start ist um 12 Uhr an zwei Punkten: am Roten Rathaus und an der Gedächtniskirche. Die Demonstrationszüge treffen sich um 14 Uhr am Brandenburger Tor zur Kundgebung. VerdiChef Frank Bsirske, der Theologe Friedrich Schorlemmer und die palästinensische Professorin Sumaya Farhat-Nasser werden dort sprechen; außerdem treten Reinhard Mey und die Rock-Band Puhdys auf. Christen, Muslime und Anhänger anderer Religionen verstärken die Demonstration nach einem ökumenischen Friedensgebet mit dem evangelischen Bischof Wolfgang Huber. „Glaubende für den Frieden“ nennt sich diese Bewegung, die sich um 12.30 Uhr vor dem Berliner Dom versammelt. abi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar