Ich bin ein BERLINER (52) : „Im Mantel zum Mauerfall“

Lilo Mechler konnte die Berliner Teilung vom Balkon aus mitverfolgen. Was 1961 sehr gruselig aussah, wurde 1989 zum Fest. Was sie dort erlebte, erzählt die 78-Jährige in unserer Serie "Ich bin ein Berliner".

von , und Jan Garcia
Ich bin ein Berliner (52)
Ich bin ein Berliner (52)

Ich wohne schon immer in Berlin, ich bin aus dem Wedding, ein richtiges Mitte-Kind. Meine Jugend war nicht die schönste, es war Krieg. Oft konnte ich nicht zur Schule gehen, weil die Bomben flogen. Viele Freunde und Freundinnen von mir sind gestorben. Das sind die unschönen Erinnerungen, so etwas möchte ich nicht noch mal erleben.

Nach dem Krieg war ich ein Straßenkind: Wir spielten auf den Straßen, es gab ja kaum Autos, das hat irre Spaß gemacht. Wir hatten zwar Hunger, aber den habe ich nicht so gespürt, wir haben ja gespielt. Mit Mann und Kind wohnte ich dann in einer Wohnung ganz in der Nähe der Bornholmer Brücke.

Am 13. August 1961, am Geburtstag meines Mannes, sahen wir die Panzer fahren, wir konnten gar nicht fassen, was da passierte. Es war unbeschreiblich schlimm. Der Mauerfall war dann auch unbeschreiblich, aber unbeschreiblich schön. Mein Mann meinte, da sei ein Popkonzert.

Ich habe direkt meinen Mantel angezogen und bin zur Brücke gerannt. So etwas habe ich nie wieder erlebt, das war wirklich einmalig: diese Freude! Die Menschen, die mir entgegenkamen, hatten alle Sekt. So viel Sekt habe ich nie wieder getrunken (lacht). Den Mantel, den ich anhatte, hatte mir mein Mann geschenkt: Rauleder, ein schickes Ding. Eine Frau war so begeistert von dem, sie sagte: ,Sehen Sie, so etwas gab es bei uns nicht.’ Da habe ich den ihr geschenkt.

Lilo Mechler, 78, Rentnerin aus Wedding: "Ist das ein Popkonzert?"
Lilo Mechler, 78, Rentnerin aus Wedding: "Ist das ein Popkonzert?"Foto: Röhlig

Vor 50 Jahren - am 26. Juni 1963 - hielt John F. Kennedy seine berühmte Berliner Rede. Hier erzählen 100 Berliner, was ihnen diese Worte bedeuten - und wie sie die Stadt heute erleben. Siemens unterstützt das Tagesspiegel-Projekt. Alle bisher erschienen Videos zu der Serie "Ich bin ein Berliner" finden Sie unter:www.tagesspiegel.de/berliner

Autoren

0 Kommentare

Neuester Kommentar