Berlin : „Ich dope mich mit Schokomüsli“

Patricia Schäfer vom ZDF hat harte Montage. Wenn sie das MoMa, das Morgenmagazin moderiert, muss sie um drei Uhr früh raus

-

Frau Schäfer, wie schaffen Sie es, so früh zu Wochenbeginn, intelligente Dinge zu sagen und freundlich zu sein?

Ich dope mich gleich nach dem Aufstehen mit einem anständigen Schokomüsli. Im Ernst: Bis ich auf Sendung gehe, habe ich immerhin vier Stunden Zeit zum Warmlaufen. Ich trinke Tee – nicht Kaffee! der bringt den Schlafrhythmus noch mehr durcheinander –, während ich meine Texte tippe, und das Adrenalin macht mich dann ganz wach. Außerdem schafft es die Maske immer, mir ein Gesicht aufzumalen. Makeup hilft. Trotzdem. Irgendwas ist dran, an Montagen, stimmt schon. „Typisch Montag!“ ist bei uns schon ein geflügeltes Wort geworden.

Was ist typisch an MoMa-Montagen?

Sendungen, die suboptimal laufen. Wo wir uns viele schöne Dinge ausgedacht haben, die dann nicht geklappt haben oder gestellt wirkten. Wobei: Ich finde Sonntage unangenehmer als Montage. Wenn mir etwas bevorsteht, das ich zu bewältigen habe, ist das schlimmer für mich, als wenn ich schon angefangen habe.

Experten sagen, dass Menschen, die an Montagsblues leiden, ihre Wochenenden umstrukturieren sollten: Samstage ruhig und sonntags feiern. Wäre das was für Sie?

Eigentlich ja. Ich mochte Sonntage noch nie so besonders. Da durfte man nicht laut sein oder auf der Straße spielen, und alle ziehen sich in ihre vier Wände zurück. Aber ausgehen, das geht leider nicht – meine Sonntage sind gezwungenermaßen ziemlich durchstrukturiert. Ich muss „halb 12“ und den Presseclub gucken und die Sonntagszeitungen lesen. Und ab dem Nachmittag konferiere ich mit den Kollegen dann per Telefon schon über die Montagsthemen.

Immer für den nächsten Tag arbeiten – gerät Ihnen die Woche nicht durcheinander?

Doch. Gestern, Heute und Morgen verlieren schon ein bisschen ihre Bedeutung. Wenn die Sendung gelaufen ist, dann ist auch der Tag abgehakt, dann ist eigentlich schon „morgen“. Meine Montage sind praktisch um 9 Uhr vorbei. Etwas später geh ich dann schlafen, und wenn ich nachmittags aufwache, denke ich oft, es sei Dienstag.

Ein Tipp, bitte, von der Abgehärteten. Was tun gegen Montagsangst?

Gar nicht groß Stunden zählen. Ich denke montagmorgens nicht: Oh Gott, Mooontag, noch viiiier Tage bis zum Wochenende. Ich kneife innerlich fest die Augen zu und denke: Jetzt ist noch nicht die Zeit, um über Zeit nachzudenken.

Das Gespräch führte C.-F. Röhrs

Patricia Schäfer , 36, moderiert das Morgenmagazin für das ZDF. Jede zweite Woche muss sie fünf Tage lang um drei Uhr aufstehen. Netterweise spendiert das ZDF das Taxi zur Arbeit.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar