Berlin : Ich + Ich und ein neuer Walzer beim Bundespresseball

Mit einer Welturaufführung wird am 26. November der Bundespresseball im Hotel Interconti eröffnet. Eigens für den neuen Bundespräsidenten und seine Frau hat Dani Felber, Bandleader der Bundespresseball Big Band, einen neuen Walzer geschrieben. Christian Wulff wird ihn mit der Ehefrau des Vorsitzenden der Bundespressekonferenz, Ursula Gößling, tanzen, seine Frau Bettina tanzt mit Werner Gößling. Die Nachfrage nach Karten war diesmal besonders groß. Seit vier Wochen ist der Ball komplett ausverkauft. An Bundeskanzlerin Angela Merkel liegt es nicht, sie hat, ihrer eigenen Tradition folgend, wieder abgesagt. Dabei ist „Motivationen“ das Motto in diesem Jahr, „weil nach der Krise des vergangenen Jahres jetzt der Aufschwung neue Ziele anstrebt“, wie Organisationsleiter Alfred Gertler am Freitag bei der Vorstellung des diesjährigen Ballkonzepts sagte.

Motiviert ist auch Adel Tawil von „Ich + Ich“. Er überlegt, noch rasch einen Crashkurs im Tanzen zu belegen, da dies sein erster klassischer Ball sein wird. Der Auftritt beim Ball sei ein schöner Abschluss des Jahres, sagte er. Trennungsgerüchte von seiner Bandpartnerin Annette Humpe wies er zurück. Damit die Musik von „Ich + Ich“ spannend bleibt, wollten sich beide lediglich zwischendurch mal eigenen Projekten widmen. Bei Liveauftritten ist Humpe eh nicht dabei, weil sie des Lampenfiebers wegen die Bühne meidet. Bleibt zu hoffen, dass sich das Lampenfieber vor dem neuen Walzer bei den Gästen in Grenzen hält. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben