ICH BIN DAFÜR : ICH BIN DAFÜR

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike WolffFoto: dpa

DIE STRASSENRANDGÄRTNERIN

Sarah Wiener, die sich in ihrer Jugend unter anderem als Schäferin in Südfrankreich durchgeschlagen hat, ist heute eine erfolgreiche Restaurantunternehmerin. Ihr Herz schlägt besonders „für die ganzen kleinen Gärtner, die nicht nur Rosen zwischen Straßenbäumen pflanzen, sondern oft gerade Blumen setzen, die den letzten Stadtbienen helfen, Nahrung zu finden“. Dazu gehören Disteln, Weißklee und Lavendel. Und sie findet es gut, wenn die Leute die nicht einfach ausrupfen, sondern stehen lassen und in trockenen Zeiten vielleicht auch mal gießen. Die Tochter einer Künstlerin und eines Schriftstellers betont, dass sie nichts gegen Kunst am Bau habe. Aber etwas kann sie doch richtig wütend machen. „Wenn frisch getünchte, liebevoll restaurierte Häuserfassaden mit sinn- und lieblosen Taggs überzogen sind, ärgere ich mich über die Verschandelung.“ Bi

„Ich finde es beglückend,

von Menschen umgeben

zu sein, die sich sozial und ehrenamtlich engagieren. So haben wir es alle

besser und schöner.“

– Sarah Wiener

Köchin und

Restaurantbesitzerin

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben