ICH BIN DAFÜR : ICH BIN DAFÜR

Foto: dapd/Lein Foto: dapd
Foto: dapd/LeinFoto: dapd

MACHEN WIR’S DEN ANDEREN NACH

Es war der Winter 2000, als Bernadette Heerwagen nach Berlin kam; es war bitterkalt, erinnert sich die Schauspielerin lebhaft. Die zweifache Grimmepreisträgerin lebt im runderneuerten Prenzlauer Berg, und doch hat sie auch ein Faible für die etwas verlotterten Ecken der Stadt. Dass es Engagement wie die Bürgerinitiative Oderberger Straße (BIOS) gibt, hält sie für bewundernswert. Seit sich die Initiative vor sechs Jahren erfolgreich gegen die Fällung mehrerer Bäume in der Oderberger Straße wehren konnte, kümmern sich Anwohner um die Gestaltung der Straße. „Da wird mit viel Liebe und Engagement etwas Tolles geschaffen, besonders im Hirschhof“, sagt Bernadette Heerwagen. Sie selbst bekommt da fast ein schlechtes Gewissen. „Hier und da habe ich mal Pflanzen ein neues Zuhause gegeben, das war’s.“ Aktionstage wie den des Tagesspiegels findet sie prima, weil so die Zahl der Engagierten wächst. Wäre sie da nicht für Dreharbeiten in München, würde sie mit anpacken. Was ihr vorschweben würde? Urbane Gärtnerei – „mit Sorten ohne Genveränderung“. ffe

„Das Berliner Stadtbild

ändert sich wirklich rasant. Und das macht eine Großstadt wie Berlin ja auch aus.

Ich persönlich kann

allen Orten, auch den

vermeintlich hässlichen,

etwas abgewinnen.“

– Bernadette Heerwagen

Schauspielerin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben