Berlin : „Idomeneo“: Polizei ermittelt intern

-

Mozarts „Idomeneo“ steht längst wieder auf dem Spielplan, doch der Skandal um die Deutsche Oper beschäftigt noch immer die Polizei. Sie ermittelt intern wegen Geheimnisverrats, nachdem eine Nachrichtenagentur im September aus einem Polizeivermerk zitiert hatte. „Gefährdungsanalysen und -bewertungen sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt“, sagt Polizeisprecher Bernhard Schodrowski. Deshalb werde „von Amts wegen gegen unbekannt“ ermittelt.

Heute wird „Idomeneo“ zum zweiten Mal seit dem Skandal – und vorerst auch zum letzten Mal – aufgeführt. Bei der ersten Vorstellung am 18. Dezember war die Polizei mit einem Großaufgebot erschienen. Die Aufführung verlief störungsfrei. Auch heute soll es a besondere Einlasskontrollen geben, das Polizeiaufgebot aber deutlich reduziert werden. Die Wiederaufnahme der Inszenierung von Hans Neuenfels war im September aus Sorge vor islamistisch motivierten Anschlägen zwischenzeitlich abgesetzt worden. kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar