Ifa : Wischen, Wedeln, Dröhnen

Handys, superscharfe Bilder, die total vernetzte Kommunikation: Die meisten Ifa-Besucher ballen sich dort, wo die Branche um Smartphones und Tablet-PCs ihre neusten Neuheiten zeigt. Wer auf der Messe Stabmixer verkaufen will, hat es schwer.

von
Abseits der Glotze. Auf der Ifa gibt es viel mehr zu sehen als bloß Multimedia. Hier wird auch gebürstet, gesaugt, gewaschen und gekocht. Fußballfrau Sylvie van der Vaart bewirbt mit strahlend weißem Lächeln elektrische Zahnbürsten, Messehostessen säubern Staubsauger mit Staubwedeln, und der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) zeigt Interesse für Küchengeräte. Fotos: dapd(2), dpa
Abseits der Glotze. Auf der Ifa gibt es viel mehr zu sehen als bloß Multimedia. Hier wird auch gebürstet, gesaugt, gewaschen und...Foto: dapd

Evelyn hat ein T-Shirt an, auf dem „Hammerbraut“ steht. Bevor sie auf der Bühne eines deutschen Telekommunikationsgiganten am Freitagmorgen auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) ein Quizspiel spielt, an dessen Ende sie ein Navigationsgerät gewonnen haben wird, wird sie von der Moderatorin gefragt, was sie auf der Ifa besonders interessiert. Evelyn sagt: „Alles, was mit Handys zu tun hat.“

Mit dieser Schwerpunktsetzung steht Evelyn sichtlich nicht allein. Die meisten Ifa-Besucher, das zeigt ein Gang durch die Messehallen am Freitagvormittag, ballen sich dort, wo die Innovationsbranche um Smartphones und Tablet-PCs ihre neusten Neuheiten zeigt. Andernorts ist es beschaulicher: Am Stand eines Staubsaugerherstellers testet ein einzelner Kunde die angebotene Ware auf Herz und Nieren – die Szene erweckt den Eindruck, als sei die Messe bereits vorbei und die Putzkolonne aktiv. Und auch bei den Herstellern der sogenannten weißen Ware tummelt sich eher Fachpublikum. Der Grund scheint klar: Die Trommeln von Waschmaschinen lassen sich nicht neu erfinden, die Möglichkeiten zur Minimalisierung der Gefriertruhe sind begrenzt, und der Stabmixer braucht keinen Online-Zugang.

Bildergalerie: Neuheiten auf der Ifa

Neuheiten auf der IFA 2012
Vom 31. August bis zum 5. September lädt die Messe Berlin zur Internationalen Funkausstellung (IFA), die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte.Weitere Bilder anzeigen
1 von 19Foto: dpa
30.08.2012 10:35Vom 31. August bis zum 5. September lädt die Messe Berlin zur Internationalen Funkausstellung (IFA), die weltweit größte Messe für...

Wie aber reagiert, wer mit seinen Produkten im toten Winkel der Innovationsmesse steht? Eine Möglichkeit: Er verbindet sein Image mit der Glitzerwelt eine halbe Branche weiter. „Unterhaltungselektronik für die Geschmacksnerven“ nennt ein Hersteller von Küchengeräten seine Schöpfungen, ein anderer preist eine Waage, „flach wie ein Ipad“. Wer nicht derartig auftrumpft, braucht mindestens einen TV-Koch, um Innovation mit Event aufzuwiegen.

Allerdings müssen die angepriesenen Features natürlich trotzdem einen gewissen Neuigkeitswert haben. Als Johann Lafer in einer Halle begeistert vorführt, dass sich sein Pürierstab in zwei Teile teilen lässt – „Sie müssen nicht mehr mit dem tropfenden Ding durch die Küche laufen“ – da ist der Betrachter ob so viel Wirbel um Selbstverständlichkeiten, eher ent- als begeistert.

9 Kommentare

Neuester Kommentar