IGA in Berlin : Mehr als bunte Blumen? Diskussion in der Urania über IGA-Effekte

In der Urania findet heute Abend eine Diskussionsveranstaltung zur Internationalen Gartenausstellung statt.

So soll es aussehen: Das Gelände der IGA.
So soll es aussehen: Das Gelände der IGA.Foto: Promo

Ein riesiges neugestaltetes Gelände, mehrere Millionen erwartete Besucher – und eine Aufwertung der Marzahner und Hellersdorfer Siedlungen am Rande Berlins? So stellen es sich zumindest die Stadtplaner vor. Ob die Internationale Gartenschau IGA, die am 13. April eröffnet, diese Hoffnungen erfüllen kann, wird heute in einer gemeinsamen Veranstaltung von Architektenkammer, der Urania und dem Tagesspiegel diskutiert.

Auf dem Podium: IGA-Geschäftsführerin Katharina Lohmann, Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle sowie Wirtschaftsstaatssekretär Henner Budde und Peter Kenzelmann von der Alten Börse Marzahn. Gerd Nowakowski, Leitender Redakteur des Tagesspiegels, moderiert die Debatte. Ort: An der Urania 17, Beginn: 19.30 Uhr. Freier Eintritt. Weitere Infos hier.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar