Ihre Meinung : Wie kommt die Berliner CDU aus der Krise?

Das Personalkarussell der Berliner CDU dreht sich weiter: Am 22. November will die Partei über die Nachfolge des zurückgetretenen Parteichefs Ingo Schmitt entscheiden. Wie kommt die Partei aus der Krise?

BerlinKnapp vier Wochen nach Ausbruch des Machtkampfs in der Hauptstadt-Union hat Landeschef Ingo Schmitt am Mittwoch überraschend sein Amt niedergelegt. Darüber waren weder Partei noch Fraktion informiert. Mit dem Rücktritt Schmitts wird der vierte CDU-Chef in Berlin seit 2001 nach Querelen abgelöst. 14 Tage zuvor war schon Friedbert Pflüger als Fraktionschef abgewählt worden.

Nun soll Joachim Zeller die Partei führen, jedoch nur kommissarisch. Die CDU will sich bis zum 22. November Zeit lassen, um einen neuen Chef zu wählen. Im Gespräch ist unter anderen die Bundestagsabgeordnete und FU-Honorarprofessorin Monika Grütters.  (ho)

Was meinen Sie? Wie kommt die Berliner CDU aus der Krise? Schreiben Sie einen Kommentar unter diesen Artikel!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar