Ihre Recherche-Vorschläge : Berliner Alltagsprobleme

Mehr als 460 Kommentare haben wir in unserer Debatte über Berliner Alltagsprobleme erhalten. Die Auswahl fällt nicht leicht, doch wir haben es versucht. Jetzt stellen wir fünf Themen zur Abstimmung - und recherchieren, warum die Probleme nicht gelöst werden.

von
Berliner Alltagsproblem Nummer eins: 12849 von insgesamt 40122 Stimmen, also fast ein Drittel, entfielen in unserer Online-Umfrage im Oktober 2010 auf das Thema Lärmbelästigung.Alle Bilder anzeigen
Foto: Kitty Kleist-Heinrich
18.02.2011 15:48Berliner Alltagsproblem Nummer eins: 12849 von insgesamt 40122 Stimmen, also fast ein Drittel, entfielen in unserer Online-Umfrage...

Wir haben versucht, die Probleme möglichst konkret zu fassen. Hier also sind die fünf Themen, die wir aus Ihren Kommentaren ausgewählt haben: Vandalismus in Bussen und Bahnen, Lärmbelästigung, Unfreundlichkeit im Servicebereich, Hundekot auf Gehwegen, Spielplätzen und in Grünflächen, Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit außerhalb von Gaststätten.

Große politische Themen wie Schulreform, Kriminalität, Integration oder Arbeitslosigkeit möchten wir aus dieser Debatte gern heraushalten. Darüber berichten wir ohnehin laufend. Hier soll es nun um die kleineren, aber aus unserer Sicht für das zivile Zusammenleben in der Metropole trotzdem wichtigen Alltagsprobleme gehen.

Auch den großen Komplex Radfahrer/Autofahrer/Fußgänger wollen wir mit seinen vielfältigen Aspekten aus dieser Abstimmung gern ausgliedern. Das heißt nicht, dass wir uns mit dem Thema nicht befassen. Im Gegenteil: Schon am Wochenende haben wir eine große Reportage zum Radfahren in Berlin gebracht und versprechen, an dem kontroversen Thema verstärkt dranzubleiben.

Sie finden die fünf Vorschläge rechts oben auf dieser Seite. Bitte stimmen Sie dort ab. Natürlich können Sie auch diesen Text hier wieder kommentieren. Etwa, wenn Ihnen unsere Auswahl nicht gefällt oder wenn Sie weitere Vorschläge machen wollen. Nutzen Sie dazu bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten. Und natürlich werden wir auch über die fünf jetzt zur Abstimmung gestellten Themen hinaus auf Ihre Vorschläge hin recherchieren.

Autor

44 Kommentare

Neuester Kommentar