Berlin : Illegale Zigarettengeschäfte im Hintergrund

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat gegen neun Araber Anklage wegen Geiselnahme erhoben. Den Männern im Alter zwischen 16 und 35 Jahren wird vorgeworfen, am 19. April einen Vietnamesen in Treptow verschleppt und in ein Asylbewerberheim ins brandenburgische Waßmannsdorf gebracht zu haben. Ihrem Opfer sollen sie eine Pistole an den Kopf gehalten und den Mann mit dem Tod bedroht haben. Der Prozess soll am 26. November beginnen.

Vor dem Hintergrund illegaler Zigarettengeschäfte sollen die Beschuldigten ein Lösegeld von 12 500 Mark gefordert haben. Ein Bekannter des Opfers habe schließlich die Polizei eingeschaltet, teilte die Justiz weiter mit.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben