Berlin : Im Aufzug über die Gleise schweben

-

Die S-Bahn baut in Rummelsburg einen Bahnhof der besonderen Art. „Peoplemover“ nennt sich die Kombination aus Aufzug und Brücke, mit der dann dort Gleise oder Straßen überquert werden können – und zwar ohne die Kabine des Aufzugs verlassen zu müssen. Deutschlandweit gibt es dafür nur zwei Vorbilder. Rund 700 000 Euro wird die Anlage an der Station „Betriebsbahnhof Rummelsburg“ kosten. Im Frühjahr soll sie fertig sein.

Bei diesem System schwebt die Kabine erst in die Höhe, wird dann umgelenkt und gleitet an einer Balkonkonstruktion hängend horizontal über die Gleise, um sich dann am anderen Ende wieder zu senken. Während der gesamten Fahrt können die Nutzer in der Kabine bleiben. Diese Konstruktion ist nach Angaben der Bahn günstiger, als an der bestehenden Fußgängerbrücke zwei Aufzüge anzubauen. Die Brücke bleibt aber erhalten.

Eine solche Anlage hat die Bahn jetzt auch im baden-württembergischen Altbach in Betrieb genommen. Bereits seit einigen Jahren gibt es einen „Peoplemover“ bei Reutlingen über der Autobahn.kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben