Berlin : Im Direktflug an den PersischenGolf Qatar Airways kündigt neue Verbindung an

Rainer W. During

Die arabische Fluggesellschaft Qatar Airways macht Berlin zu ihrem dritten Zielflughafen in Deutschland. Ab dem 18. Dezember soll es vier wöchentliche Verbindungen geben zwischen Tegel und Doha, der Hauptstadt des Emirats Katar am Persischen Golf. Die Flüge sind bereits in den Buchungssystemen vorhanden, hieß es gestern in Reisebürokreisen. Offiziell soll die neue Verbindung erst am Freitag vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und Airline-Chef Akbar Al Baker, der als Fan der deutschen Hauptstadt gilt, bekannt gegeben werden.

Bereits auf der Internationalen Tourismus Börse im März hatte Akbar Al Baker angekündigt, dass Berlin gute Chancen habe, dritter deutscher Zielort nach Frankfurt und München zu werden. Zum Einsatz kommt jetzt zunächst eine mit Zusatztanks ausgestattete Langstreckenvariante des Airbus A319 mit 110 Plätzen in der Business- und Economy-Klasse. Über Doha gibt es eine Vielzahl von Anschlüssen in den Mittleren und Fernen Osten, nach Australien und Südafrika.

Mit der neuen Verbindung setzt sich der Aufwärtstrend der Berliner Flughäfen auch im Langstreckenbereich fort. Die amerikanischen Delta Air Lines verzeichnen auf den Anfang Mai begonnenen Flügen zwischen Tegel und New York eine 90-prozentige Auslastung. Auch Konkurrent Continental ist mit der Nachfrage für seine am 1. Juli gestartete New-York-Verbindung zufrieden.

Wie berichtet, plant auch die Air China eine Rückkehr nach Berlin. Die neue chinesische Airline Oasis möchte von Hongkong nach Schönefeld fliegen. Auch Shanghai Airlines und Thai Airways International haben Interesse an der deutschen Hauptstadt bekundet. Und Billigflieger Easyjet startet in Schönefeld am 21. September neue Routen nach Rom, Mailand und London-Gatwick.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar