Berlin : Im E-Werk strahlen Stars und Felgen

Die Felgen des Autos funkelten mindestens genauso wie die geputzten Schuhe von Mika Häkkinen. Der ehemalige Formel-1- Fahrer kam im dunklen Anzug zur Weltpremiere des CLC-Sportcoupés von Mercedes-Benz ins E-Werk. Neben ihm stand Model Eva Padberg, die auf der Party nicht nur das passende Auto zu ihrem Designerkleid feierte – sondern gleich noch ihren 28. Geburtstag.

Im Technoclub in Mitte hatte sich am späten Sonntagabend die Prominenz versammelt, auch der ehemalige Tennisstar Boris Becker war gekommen. Anfangs wirkte er noch etwas müde, beim Smalltalk mit Topmodel Naomi Campbell aber schien auch er wieder munter zu werden.

Mode und Mercedes, das sei eine sinnvolle Kombination, sagte Klaus Maier, der Marketingmanager des Autobauers, gehe es doch bei beiden immer um Design, Stil und Eleganz.

Nach der kurzen Show rauschte die Prominenz aber schon wieder weiter – per Shuttle in die Hallen des Flughafen Tempelhofs, dem Schauplatz der Fashion-Show von Hugo Boss. Für die Gäste im E-Werk gab’s eine Liveübertragung der Präsentation der Herbst/Winter-Kollektion. Und das weiß lackierte Auto blieb auch bei ihnen. heid

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben