Berlin : Im fahrenden Hotel nach St. Petersburg Bahn will Luxusroute

gen Osten einrichten

Klaus Kurpjuweit

Erst Moskau, jetzt St. Petersburg: Bei Fahrten Richtung Osten setzt die Bahn auf die Nacht – und auf Luxus. Nach Aufnahme der Fahrten von Berlin nach Moskau mit dem neuen Luxuswagen der Russischen Eisenbahnen plant die „DB AutoZug“ nun auch Fahrten über Königsberg nach St. Petersburg. Ein Testzug war bereits unterwegs; im September wolle man einen zweiten folgen lassen, sagt Stefan Karpenstein von Auto-Zug.

Die Fahrten nach St. Petersburg sind für Touristen gedacht, die unterwegs auch etwas sehen wollen. Sie seien als „Rundreise auf Schienen“ konzipiert, so Karpenstein. Einsetzen will die Bahn dabei ihre so genannten Talgo-Züge. Die vom spanischen Hersteller Talgo gelieferten Waggons haben in ihren Schlafwagenabteilen jeweils eine Dusche und eine Toilette. Sie werden auch als „fahrendes Hotel“ bezeichnet, wobei die „Zimmer“ allerdings sehr klein sind.

Nach ersten Überlegungen könnte der Petersburg-Express Berlin am Samstagnachmittag verlassen und am frühen Morgen Königsberg, das heutige Kaliningrad, erreichen. Dort müssten die Wagen dann auf die breiteren Gleise der russischen Eisenbahnen umgespurt werden. Technisch ist das kein Problem. Auch bei Fahrten zwischen Spanien und Frankreich müssen die Waggons umgespurt werden, weil Spanien bis auf wenige Ausnahmen ebenfalls auf Breitspurgleisen fährt.

In der folgenden Nacht würde die Fahrt dann bis Riga fortgesetzt, wo die Reisenden einen Tag verbringen können. Dann geht es wiederum über Nacht weiter bis St. Petersburg, wo der Zug am Dienstagvormittag eintreffen würde. Die Rückfahrt erfolgt nach diesen Plänen am Donnerstagabend, freitags kann dann Vilnius besichtigt werden, und am Samstag früh endet die Fahrt in Berlin. Weil die Verhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, gibt es noch keine Preisangaben.

Königsberg kann man derzeit mit einem Zug über Nacht mit einem Kurswagen erreichen. Die Preise für die einfache Fahrt liegen zwischen 61 Euro im Dreier-Abteil und 106,80 Euro als Single. Fahrten mit dem Moskau-Express, dessen große Zweier-Abteile ebenfalls mit Dusche und Toilette ausgestattet sind, sind für 420 Euro (ermäßigt 320 Euro) pro Person zu haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben