Berlin : Im Hausflur gezündelt – zwei Verletzte

Es ist schon wieder passiert: In der Langenscheidtstraße in Schöneberg haben gestern Morgen zwei Kinderwagen in einem Hausflur gebrannt. Gegen 7.20 Uhr hatte ein Anwohner die Feuerwehr gerufen, als er im Erdgeschoss die brennenden Kinderwagen gesehen hatte. Bei dem Feuer ist im Flur ein Stück der Wandverkleidung herausgebrochen. Die 51-jährige Eigentümerin und ein 42-jähriger Mieter des Hauses erlitten schwere Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Dort werden sie laut Feuerwehr in einer Druckkammer einmal in der Stunde behandelt. Erst vor zwei Wochen hatte es in Schöneberg zwei Fälle von Brandstiftung gegeben. In der Erdmannstraße war ein Kinderwagen an einer Wohnungstür in Brand gesteckt worden. Mit einem Phantombild sucht die Polizei nach einer etwa 30-jährigen Frau, die verdächtigt wurde, diese Brände gelegt zu haben. Sie prüft derzeit, ob es sich bei dem Brand in der Langenscheidtstraße ebenfalls um Brandstiftung handelt. Bisher gibt es allerdings noch keinen Zusammenhang mit der gesuchten Frau.kh

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben