Berlin : Im Interesse der Patienten wirksam

Katrin Lompscher

Der Klinikvergleich von Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin ist eine Erfolgsgeschichte, deren Fortsetzung ich gerne unterstützte. Er stellt ein Novum in Deutschland dar und verbindet im Interesse der Patientinnen und Patienten die Gesundheit mit dem Verbraucherschutz.

Das Gesundheitswesen hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Angesichts ebenso umfassender wie differenzierter medizinischer Leistungsangebote ist Transparenz von besonderer Bedeutung. Wo kann man hingehen, wenn man Hilfe benötigt? Welche Klinik ist worauf spezialisiert? Durch die Initiative vom Tagesspiegel und von Gesundheitsstadt Berlin wird Patienten ein wirkungsvolles Instrument in die Hand gegeben, selbstständig ihre Interessen wahrzunehmen.

Der Klinikvergleich ermöglicht ihnen, ebenso wie den ambulanten Ärzten, die Leistungsstärke der Berliner Kliniken zu vergleichen. Verbessert wird zudem die Grundlage für einen Wettbewerb zwischen den Krankenhäusern, der sich an wichtigen Qualitätsmerkmalen orientiert. Für die Beteiligung an der Aktion möchte ich deshalb allen beteiligten Kliniken danken.

Mehr Transparenz im Gesundheitssektor ist eines der vordringlichen Ziele unserer Berliner Gesundheitspolitik. Immer stärker fließt in unsere Arbeit dabei die Perspektive der Patienten ein. Dafür steht die erfolgreiche und bundesweit einzigartige Arbeit der Berliner Patientenbeauftragten. Dies kommt auch in den gesetzlich verpflichtenden Qualitätsberichten der Berliner Krankenhäuser zum Tragen.

Dass nun der Klinikvergleich von Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin in diesem Jahr neben den Daten zur Behandlungsqualität und den Empfehlungen der niedergelassenen Ärzte auch die Angaben vieler Patienten mit einbaut, begrüße ich ausdrücklich. Die Ergebnisse gewinnen damit weiter an Aussagekraft. Ich bin froh, dass das Projekt nach dem hervorragenden Beginn im letzten Jahr konsequent weiterentwickelt wurde und beglückwünsche die Initiatoren.

Die Autorin ist Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben