Berlin : Im Park mit dem Kanzler

Gestern warteten alle nur auf eines: Schröders Bad in der Menge

-

Mehr als 130000 Besucher beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung, dazu weit über 6000 Gäste beim Bundespräsidenten im Schloss Bellevue: Das vergangene Wochenende bescherte den Bundesbauten einen neuen Besucherrekord. Allein ins Bundeskanzleramt mit seinem Familienfest und dem historischen Jahrmarkt kamen mehr als 30000 Gäste. Hauptanziehungspunkt am Sonntagnachmittag war – natürlich der Kanzler. Gerhard Schröder machte fröhlich Smalltalk und gab Autogramme. Großes Interesse fanden aber auch die Veranstaltungen des Verteidigungsministeriums sowie der anderen Ministerien und des Bundespresseamtes. Die Ressortchefs begrüßten ihre Gäste, luden zu Diskussionsrunden, aber vielerorts auch einfach zum Unterhaltungsprogramm. Das nicht zu heiße Wetter kam Gästen und Veranstaltern entgegen. Letztes Jahr waren 115 000 Besucher der „Einladung zum Staatsbesuch“ gefolgt (mehr auf Seite 10). C.v.L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben