Berlin : Im Premierenrausch

Nächste Woche jede Menge Stars

-

Brauchen wir die Berlinale noch, um Filmstars nach Berlin zu locken? Sie kommen ja auch so. Zum Beispiel gestern Regisseur Jim Sheridan , hier noch mit seinen BerlinaleBeiträgen „Im Namen des Vaters“ und „The Boxer“ in bester Erinnerung. Diesmal war er gekommen, um nachmittags mit dffb-Filmstudenten über „In America“ zu debattieren, sein neues Werk über zwei junge Irinnen, die in die USA auswandern. Abends war dann noch eine Vorführung mit Publikumsdiskussion im Filmtheater am Friedrichshain vorgesehen. Am Dienstag kommt, wie berichtet, Sean Connery , erst zur Premiere von „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ im Kosmos, danach wird er bei der Filmparty im KaDeWe erwartet. Tags darauf schwebt Regisseur Quentin Tarantino ein, um im Cubix „Kill Bill Vol 1.“, seinen vierten Kinofilm, vorzustellen. Mit von der Partie ist seine Hauptdarstellerin Uma Thurman , die schon bei „Pulp Fiction“ Blickfang auf dem Plakat war. Hinterher feiert man im Café Moskau. Am Donnerstag schließlich ist die heimische Filmgarde dran: Leander Haußmann lädt ins Delphi-Kino zur Premiere von „Herr Lehmann“, mit Christian Ulmen in der Titelrolle, und außerdem Detlev Buck und Katja Danowski in weiteren Rollen. Gefeiert wird anschließend in Kreuzberg – wo sonst. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben