Berlin : Im Tiefflug über das BrandenburgerTor Kein Verstoß gegen Vorschriften

NAME

Ein tief fliegendes Sportflugzeug verwirrte am Donnerstagabend die Besucher der Tor-Enthüllung. Um 19.50 Uhr flog eine Sportmaschine von den Linden her über das Tor, drehte nach Aussagen von Augenzeugen mit einer Art Looping in Höhe des Reichstages und flog dann Richtung Osten zurück. Die Polizei bestätigte, dass einige Besorgte angerufen hätten. Da die Maschine die Mindestflughöhe von 1000 Fuß eingehalten habe, sei der Flug rechtmäßig gewesen. „Vermutlich hat einer viel Geld bezahlt, um das Spektakel aus der Luft zu sehen“, sagte ein Beamter. Ein Flugverbot während der Veranstaltung bestand nicht. Da Ex-Präsident Clinton beim BKA nur die Gefährdungsstufe 2 habe, „hätten wir ein Flugverbot nicht durchbekommen“, hieß es bei der Polizei. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben