Berlin : Immer an der Spree lang

Uferpromenade im Regierungsviertel freigegeben

-

Ab sofort kann man direkt an der Spree von der Jannowitzbrücke bis zum Schloss Bellevue spazieren: Am Montagnachmittag hat Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg JungeReyer (SPD) den Promenaden-Abschnitt zwischen dem Paul-Löbe-Haus und dem Bundeskanzleramt freigegeben. Die ersten Berliner waren schon vorher auf der kinderwagenfreundlichen Piste unterwegs, an deren Rand ein Grünstreifen angelegt ist, bestückt mit blauweißen Liegestühlen. Auf denen saß aber noch niemand, was am Wetter und am Lärm lag, der von der Baustelle Lehrter Bahnhof herüberdröhnte. Auch an der Promenade wird noch weiter gewerkelt: Der Weg auf der Nordseite soll im Herbst 2005 fertig werden, im Sommer 2005 der neue Spreebogenpark hinter der Schweizer Botschaft. mne

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben