Berlin : Immer schön Piano

Lang Lang

, chinesischer Superstar am Piano, macht nicht nur Marketing in eigener Sache. Der weltbekannte Musiker spielte nun als „Sonderbotschafter der Stadt Shenzhen“ im chinesischen Kulturinstitut im Diplomatenviertel – und so viele Gäste aus Berliner Wirtschaft und Politik kamen, dass viele nur an der Wand stehend Platz fanden. Lang Lang begann zu spielen, die Fotohandys klickten, der Beamer brummte und der „Herbstmond auf dem stillen See“ war weniger kontemplativ als üblich. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch, besonders als der Pianist ankündigte, seinen 30. Geburtstag am 14. Juni in Berlin feiern zu wollen. 2012 werden 40 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und China begangen, und da will Lang Lang offenbar für sein Heimatland werben – nicht nur für den Wirtschaftsstandort Shenzhen. Letzterer zeichne sich übrigens auch durch eine überdurchschnittlich hohe Anzahl von Klavieren pro Haushalt aus.cir

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar