Berlin : Immer unterwegs

Warum baut der Senat nicht mehr Wohnungen, damit die Mieten sinken?

Stefan Mayer hat das Umziehen satt. Der 23-Jährige Student musste allein im vergangenen Jahr dreimal seine Wohnung wechseln. Zuletzt wegen einer massiven Mieterhöhung. „Aber eine günstige Bleibe zu finden, ist jedes Mal eine Tortur“, erzählt er. Zu vielen Besichtigungsterminen kämen so viele Bewerber, dass die Vermieter die Kosten unverschämt hoch ansetzen könnten. „Wenn der Wohnraum knapp ist, muss eben der Senat einmal eingreifen und Wohnungen bauen“, sagt Stefan Mayer. Stattdessen werde immer mehr privatisiert und die Preisspirale drehe sich immer weiter. Zurzeit hat der Student wieder eine billige Wohnung gefunden. „Da werde ich bleiben so lange es geht.“ Wer weiß, ob er nochmal eine findet. sny

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben