Immobilien in Berlin : Neuer Investor für Potsdamer Platz?

Das ehemals dem Daimler-Konzern gehörende Gebäude-Ensemble am Potsdamer Platz soll nach einem Bericht eines Immobiliendienstes bald einen neuen Eigentümer bekommen. Im Gespräch ist eine Kaufsumme von 1,4 Milliarden Euro.

von
Blick auf den Potsdamer Platz.
Blick auf den Potsdamer Platz.Foto: Thilo Rückeis

Eventuell wird es bald einen neuen Großinvestor am Potsdamer Platz geben. Nach einem Bericht des Immobiliendienstes Europroperty will das US-amerikanische Immobilienunternehmen Brookfield Property Partners das einst zum Daimler-Konzern gehörende Ensemble am Potsdamer Platz erwerben. Der Preis für die 18 Gebäude, zu denen unter anderem das Musical-Theater, das Kinocenter und Einkaufspassage Potsdamer-Platz-Arkaden gehören, soll laut diesem Bericht 1,4 Milliarden Euro betragen.

Daimler hatte sich im Jahr 2007 von diesen Gebäuden getrennt, die damals von der Fondsgesellschaft SEB Asset Management erworben worden waren. Nach dem Auszug Daimlers standen viele Büroflächen leer, nach und nach zogen weitere Großmieter aus. Schon seit Jahren will die Fondsgesellschaft sich von den Gebäuden trennen. Bereits 2013 erwarb die arabische Al-Rayyan-Gruppe das 23 000 Quadratmeter große Grand Hyatt-Hotel mit 342 Zimmern – ein Haus der Fünf-Sterne-Kategorie.

Der Potsdamer Platz war in den neunziger Jahren auf dem lange verödeten Areal komplett neu bebaut worden.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar