Berlin : In 40 Minuten um die Welt

Filmische Erdumrundung zu „fernen Paradiesen“ im Imax

NAME

Fernweh, aber keine Zeit zum Verreisen? Mitten in Berlin zwischen Bürogebäuden und Shopping Mall kann man ab dem 2. September „Ferne Paradiese“ in dreidimensionaler Schönheit entdecken. Unterm Kuppeldach des IMAX am Potsdamer Platz beginnt die Reise zu sieben Naturschauplätzen. In Madagaskar turnen unter saftiggrünem Blätterdach possierliche Primaten. Die Lebenswelt auf dem tibetischen Hochplateau ist dagegen karg. Nach einem heißen Tee bei den freundlichen Tibetern geht es mit dem Kanu den Amazonas hinab, aus dem kühlen Nass taucht der Reisende dann ins schier endlose Sandmeer der Namib-Wüste. Der Sand knirscht noch zwischen den Zähnen, da türmen sich plötzlich riesige Eisberge auf – die Gletscher Grönlands. Zum Schluss geht es noch einmal nach Afrika. Eine Safari im Okawango-Delta mit Elefanten, Krokodilen und Löwen. Nach vierzig Minuten ist die Reise zu Ende. Endstation – Großstadtdschungel Berlin.kvm

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben