Berlin : In Berlin klettern die Kosten in die Höhe

Der Rückgang der Verbraucherpreise hat sich in Berlin im Juli abgeschwächt fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank das Preisniveau um 0,2 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte. Im Juni lag der Rückgang noch bei 0,5 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise im Juli sogar um 0,5 Prozent. Als besonders preistreibend ermittelten die Statistiker zum Teil durch den Weltmarkt und zum Teil durch Steuern bedingte Preiserhöhungen im Energiebereich. So kletterten die Heizölpreise um 23,5 Prozent, die Strompreise um 7,5 Prozent, die Gaspreise um 1,3 Prozent sowie die Preise für Benzin und Schmierstoffe um 9,3 Prozent. Starke Rückgänge im Vorjahresvergleich wurden vor allem bei den Kosten für Telefon- und Fax-Gebühren festgestellt. Saisonbedingt zogen im Juli die Preise für Pauschalreisen um 4,1 Prozent und für Ferienwohnungen um 14,8 Prozent an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar