Berlin : In Buckow lässt John Denver grüßen

oom

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen des bunt karierten Hemdes und der Fransenlederjacke.

am Sonnabend

John Denver lässt grüßen, wenn am Sonnabend um 13 Uhr Neuköllns Bezirksbürgermeister Bodo Manegold das Buckower Strohballenfest Buckower Straße/Gerlinger Straße eröffnet. Denvers entfernte Verwandte, "The Country Cousins" und "Mike Strauss & Pick" werden vor den Augen der Strohballenfest-Besucher das schwere Erbe des verblichenen Folk-Stars antreten - live vom Heuwagen. Auf die Kinder warten bei freiem Eintritt wilde Mustangs auf ein Rodeo. Am Sonntagmorgen um 10 Uhr bietet der Feldgottesdienst die Chance, für die am Abend zuvor im Stroh begangenen Sünden zu büßen. Nach der Andacht drängt sich ein Besuch des Bauernfrühschoppens mit der Band "Country Delight" auf.

Ebenfalls recht burschikos und unter freiem Himmel kommt das "Vans Warp"-Festival daher. Was ab 15 Uhr auf der Parkbühne in der Wuhlheide passiert, ist nichts für schwache Nerven: Die Ärzte, Suicidal Tendencies, Ice-T und Such A Surge geben sich die Ehre. Karten kosten im Vorverkauf 43 Mark.

Um 15 Uhr startet zeitgleich das traditionelle Berliner Domfest. In den Arkaden des Doms wartet schon die Kirchenmaus "Pepita" auf neugierige Kinder. Denen will das Tier die unbekanntesten Schlupfwinkel des alten Gemäuers zeigen. Kunstliebhaber können ab 20 Uhr exklusive Raritäten des Domes ersteigern.

am Sonntag

Am Sonntag um 11 Uhr eröffnet das Freilandlabor Britz eine Ausstellung zum Thema "(Un)Geliebte Nachbarn". Nicht um Lärmbelastung und Blumengießen dreht sich die Ausstellung, sondern um Wespen und Hornissen. Wissenswertes über die gelb-schwarzen Insekten und weitere ungebetene Gäste stellt das Freilandlabor im Britzer Garten aus. Dort wird auch die Expertin Beate Schönefeld allen Naturliebhabern während eines Spaziergangs Wildpflanzen und ihre Früchte erklären.

Die Geschichte des dicken Maikäfers Sumsemann, der im Garten von Peterchens Eltern wohnt, erzählt das Planetarium am Insulaner für Kinder von drei bis neun Jahren. Ab 14.30 und 16 Uhr reitet Peterchen schließlich auf dem Großen Bären gemeinsam mit Sandmännchen und Nachtfee zum Mond. "Peterchens Mondfahrt" kostet für Erwachsene acht, für Kinder fünf Mark Eintritt.

Stichwort "umsonst und draußen": Zum vorletzten Mal in diesem Sommer findet die Jazzmatinee auf dem Marlene-Dietrich-Platz statt - diesmal mit "The Hot Swingers" von 11 bis 14 Uhr.

Der Bauch kann von 15-19 Uhr im Familiencafé auf der "Insel", Alt Treptow 6, beim orientalischen Nachmittag sowohl mit arabischen Köstlichkeiten gefüllt als auch zu Klängen aus 1001 Nacht geschwungen werden. Auch mit dabei: Sultane, Fakire und Feuerspucker.

Im Flöz (Nassauische Straße 37) kann das Wochenende mit der "Sunday Power Folk Series", Sascha Alexander (p/voc) und Darlyne Cain (p/g/voc), besinnlich ausklingen. Eintritt: zehn Mark.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben