• In den Räumen des ehemaligen Britzer Krankenhauses wird in Zunkunft bei Kinder-, Wohngeld und Sozialhilfe-Anträgen geholfen

Berlin : In den Räumen des ehemaligen Britzer Krankenhauses wird in Zunkunft bei Kinder-, Wohngeld und Sozialhilfe-Anträgen geholfen

tob

In der Blaschkoallee 32 eröffnet Bürgermeister Bodo Manegold (CDU) heute das erste Bürgeramt des Bezirks. Es soll den Neuköllnern Wege zur Bezirksverwaltung verkürzen. In den Räumen des ehemaligen Britzer Krankenhauses können sie sich zukünftig unter anderem bei der Beantragung von Kinder-, Wohngeld und Sozialhilfe helfen lassen. Zudem gibt es Beratungen zum Staatsangehörigkeitsrecht, zu Bau- und Wohnungsfragen, der Frauenbeauftragten und der Volkshochschule. Erhältlich sind auch Antragsformulare wie für Erziehungsgeld und Steuererklärungen. 13 Mitarbeiter stehen montags von 7.30 bis 16 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr zur Verfügung.

Das über hundert Jahre alte Klinkergebäude, in dem sich das Bürgeramt befindet, wurde in den vergangenen fünf Jahren für 54 Millionen Mark saniert. Bis 2002/3 soll im Süden des Bezirks ein weiteres Bürgeramt entstehen. Heute von 10.30 bis 15 Uhr ist im Bürgerbüro Tag der offenen Tür, am Montag beginnt die reguläre Arbeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben