• In der City West und in Mitte wird es eng Zahlreiche Demos und Feste führen zu Staus und Verkehrschaos

Berlin : In der City West und in Mitte wird es eng Zahlreiche Demos und Feste führen zu Staus und Verkehrschaos

-

In der City West und in Mitte müssen Autofahrer am Sonnabend mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Zeitweise lahm gelegt:

Kurfürstendamm . Für die „Abschaffung der Jagd“ gehen ab 12 Uhr 300 bis 600 Teilnehmer vom Adenauerplatz zum Breitscheidplatz. Ab 15 Uhr wollen auf dem Kurfürstendamm rund 200 Teilnehmer „gegen organisierten Tiermord, illegale Drogen, Glücksspiel und illegale Sexualität“ demonstrieren. Sie gehen vom Wittenbergplatz zum Olivaer Platz und zurück.

Alexanderplatz . Ab 10 Uhr wollen von hier aus rund 5000 Teilnehmer zum Brandenburger Tor ziehen und in einer Abschlusskundgebung „für die Errichtung eines Freudenmals zur Erinnerung an den Fall der Mauer“ demonstrieren. Ab 14 Uhr wollen dann geschätzte 2000 bis 3000 Teilnehmer der „Fuckparade“ mit mehreren Lastwagen vom Alexanderplatz zum Bunker in der Albrechtstraße ziehen.

Rheinstraße . Sie ist zwischen Breslauer Platz und WaltherSchreiber-Platz von Sonnabend, 5 Uhr, bis Sonntag, 24 Uhr, wegen eines Straßenfestes gesperrt.

Am Sonntag kommt es zu weiteren Behinderungen, zum Beispiel auf der

Straße des 17. Juni. Hier findet ab 20 Uhr 30 die „Balisto Skate Night Berlin“ statt. Die Straße des 17. Juni ist deshalb zwischen Entlastungsstraße und Ebertstraße am 6.7. ab 18 Uhr 30 bis zum 7.7., 2 Uhr, gesperrt.

Ab Montag wird die Heerstraße (B5) im Bereich Sandstraße bis Gärtnereiring grunderneuert. Pro Fahrtrichtung steht vom frühen Vormittag an jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Bü.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben