• In der Köpenicker Straße herrschten unschöne Umstände - von der Räumung sind auch 13 Obdachlose betroffen

Berlin : In der Köpenicker Straße herrschten unschöne Umstände - von der Räumung sind auch 13 Obdachlose betroffen

Die Polizei hat ein besetztes Grundstück in der Köpenicker Straße in Mitte geräumt. Dabei wurden auf dem Freigelände neun Männer und vier Frauen angetroffen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Darunter war eine an Hepatitis C und Tuberkulose erkrankte Person, die auch HIV-positiv ist. Auf der unbebauten Freifläche hatten sich seit 1997 Wohnungslose angesiedelt. Als Unterkünfte hatten sie Lastwagen, Busse, Bauanhänger und Wohnwagen aufgestellt. Das Grundstück war durch Ablagerung von Müll und Sondermüll sowie durch abgestellte Schrottautos total verschmutzt. Erst Ende November hatte es eine Müllentsorgung und Rattenbekämpfung gegeben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben