Berlin : In die Stadt der Forscher und der Atomenergie

-

„Atoms for Peace“ – die friedliche Nutzung der Kernenergie erschien in den 50er Jahren wie der Schlüssel zum Paradies. In WestBerlin bekam das Hahn- Meitner-Institut in Wannsee in seinem Gründungsjahr 1959 einen ersten Forschungsreaktor. Ursprünglich sollte dort sogar ein Atomkraftwerk entstehen, das wurde aber wegen des geringen Sicherheitsabstandes zu den Wohngebieten nicht zugelassen. Sie laufen auf Stegen über riesige Experimentierplätze, mit Hilfe von Neutronenstrahlen werden dort beispielsweise Metalle für den Flugzeugbau entwickelt. Dabei erleben Sie die beeindruckende Technik des heutigen Reaktors dieser Stadt der Forscher.

Am Mittwoch, 21. September (18 Uhr) und Donnerstag, 6. Oktober (10 Uhr).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben