Berlin : In Pumps an der Nordsee, mit BH durch den Tiergarten

Vorn die raue Nordsee, Nieselregen und bitterkalter Wind – echtes Schietwetter eben. Und dann noch in Pumps am Strand! Scheint ja ein harter Job zu sein, den da Matthias Schweighöfer angetreten hat. Denn der Ex-Mitte-Bewohner – seit gut einem Jahr wohnt der 29-Jährige in Brandenburg auf einem Gehöft mit Brunnen und Streuobstwiese – dreht derzeit die Komödie „Rubbeldiekatz“ unter der Regie von Detlev Buck. Die Szenen spielen aber nicht nur in St. Peter Ording und auf der Reeperbahn in Hamburg, sondern auch in Berlin. Allerdings ist es derzeit auch im Tiergarten ja nicht gerade sehr gemütlich. Immerhin, im geheizten Adlon wird ebenfalls gedreht.

Detlev Buck inszeniert „Rubbeldiekatz“ nach einem Drehbuch von Anika Decker („Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“). Neben Schweighöfer spielt Alexandra Maria Lara („Der Untergang“) die Hauptrolle. Warum nun Schweighöfer Pumps trägt? Job ist Job, sagt sich der arbeitslose Schauspieler Alexander, schlägt alle Konkurrentinnen aus dem Feld und ergattert tatsächlich eine Frauenrolle in einem großen Hollywoodfilm – und begeistert in sexy Schuhen und ausgestopften BHs. Ins Kino kommt der Film in einem Jahr. Dass am Strand anderes Schuhwerk gefragt ist, weiß Schweighöfer übrigens selbst am besten: Er ist in Anklam geboren, nicht weit von Usedom und Ostsee. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben