Berlin : In Schlachtensee wird gebaut – trotz der Proteste

-

Neue Reihen- und Einfamilienhäuser, Geschäfte und Büros in Schlachtensee: Viele Anwohner glauben, dass die geplanten Bauten auf dem alten Güterbahnhofgelände nicht in die Gegend passen. Sie protestieren dagegen, fürchten zu große Bauflächen und zu viel Verkehr. Um den umstrittenen Bebauungsplan-Entwurf zu erläutern, lud Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD) am Montagabend zu einer Informationsveranstaltung. Er teilte mit, dass das Bezirksamt möglichst bis Jahresende Planungsrecht schaffen will. Die Verwaltung von Steglitz-Zehlendorf meint, dass Schlachtensee mit neuen Einzelhandels- und Dienstleistungsflächen attraktiver wird. Das Gebiet am S-Bahnhof Schlachtensee liegt weitgehend brach. Der Entwurf sieht vor, der Breisgauer Straße zwischen Matterhornstraße und Bahn eine „städtebauliche Fassung“ zu geben, auf dem Gelände ein kleines Nahversorgungszentrum zu errichten. C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben